Friedenslicht nach Menden geholt im Dezember 2016

Jedes Jahr wird das Friedenslicht von einem Kind an der Geburtsgrotte Christi in Bethlehem entzündet und von dort in die Welt entsendet. In Deutschland wird das Friedenslicht im Rahmen einer Lichtstafette von den Pfadfindern verteilt. Am späten Vormittag des dritten Adventssonntags wird die Flamme von den DPSG Pfadfindern zum Weihnachtsmarkt gebracht und gerne an „allen Menschen guten Willens“ weitergegeben. Das Licht wird in den Räumlichkeiten des Juheisa in der Kirchstr. 6a aufbewahrt.